Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Scootertuningpage24 - Rollertuning Forum und Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

AreaHeiza

unregistriert

1

Dienstag, 20. Juli 2010, 21:53

Welche Gegendruckfeder nehmen ?

Huhu

ich wollte mal fragen ob es egal ist ob ich die stärkste feder nehme für miene runner oder ob es probleme damit geben wird wenn ich die stärkste nehme
ich habe im internet auf Racing Planet eine feder von stage6 gefunden die 107% hat

kann es irgendwie zu hart sein oder ist es immer besser eine harte feder zu nehemn ? :D

Coolman

unregistriert

2

Dienstag, 20. Juli 2010, 23:08

Harte Gegendruckfeldern müssen mit den Gewichten abgestimmt werden und besonders harte Federn empfiehlt sich nur mit mehr Hubraum. Wenn die Gegendruckfeder nicht mit den Gewichten abgestimmt ist wird es die Vario nicht mehr ganz schaffen den Keilriemen hoch zu treiben, das Ergebnis ist keine gute Übersetzung und der Motor dreht dann hoch, ist so als wenn man nicht mehr hoch schaltet.

Bei Härteren Federn müssen auch schwerere Gewichte verwendet werden und schwere Gewichte baut man auch nur mit mehr Hubraum ein, denn selbst wenn man die Vario auf die Gegendruckfelder Optimiert und man hat nicht genug Leistung, wird man ebenfalls das Gegenteil erzielen.

Gruß Coolman

AreaHeiza

unregistriert

3

Dienstag, 20. Juli 2010, 23:15

hmm ich baue mir ja jetzt bald den 70ccm sport malle zylinder ein und habe glaube ich um die 4-3 gramm drin ich meine man kann es sich ja aussuchen wenn man eben mehr anzug möchte macht man ja leichte gewichte rein und mehr Vmax muss man schwere rein machen das heißt doch nicht das man mit mehr hubraum schwerere gewichte rein machen MUSS das liegt doch an einem selber oder?

und ein kumpel von mir hat alles standart am roller ist ein speedforce sachs und hat glaube ich eine feder mit 15 oder 20% und der hat mehr anzug bekommen wodran liegt das und naja wie kann ich den die feder optimal mit meinen gewichten abstimmen ich habe eine blaue feder drin ich weiß nicht genau wieviel % die hat aber ich glaube die hat 15% aber ich weiß nicht genau

AreaHeiza

unregistriert

4

Freitag, 23. Juli 2010, 15:19

kann den das sein das der einen besseren anzug bekommt nur weil man eine härtere feder verbaut und wenn ja woran liegt das will das auch noch lernen damit ich es auch drauf habe =))


kann mir den keiner mehr helfen ? 8|

:grins:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »AreaHeiza« (23. Juli 2010, 15:19)


5

Freitag, 23. Juli 2010, 20:01

naja du solltest du erstmal im Klaren sein das diese ganzen Roller nur Pie mal Daumen Abgestimmt sind.

Jeder hat andere Gewichte usw.

Das bei deinem Kumpel eine Härter Gegendruckfeder mehr Anzug bewirkt hat kann einfach der Fall sein da sie vorher icht Optimal abgestimmt war.

Ließ einfach mal die Faqs durch und dann verstehst du wie so eine Vario + Getriebe usw funktioniert.

Die Feder drückt ja den Keilriemen stärker ran. Aber das geht nicht bis Ultimo. Und wie Coolman schon geschrieben hat, wenn vorne die Gewichte zu leicht sind reicht die Kraft nicht mehr für Hinten aus.

Wie beim Fahrrad halt :)

Einfach irgendwas Reimwummern (leichter Gewichte Stärkere Federn) ist Schülerdenken. Das ist wirklich sehr Individuell.

Bau dir erstmal den 70er drauf. Schwerer Gewichte und dann kannst du dir über die Feder gedanken machen.

Ich habe schon mehrfach gelesen das diese Twist Control sehr gut sein soll. Sie erhöht die Federvorspannung und soll wirklich was bringen. Hab schon mehrere hier im Board deswegen angeschrieben :)

http://www.racing-planet.de/scootertunin…p-123868-1.html

AreaHeiza

unregistriert

6

Freitag, 23. Juli 2010, 23:45

ich find das komisch ich habe hier ein paar leute die kaufen kaputte roller machen die wieder fitt und verkaufen die wieder und die bauene auch 70ccm zylinder ein und sagen die müssen nicht unbedingt schwerere gewichte nehemn ich zum beispiel habe glaube ich 3,5g und wollte die auuch behalten weil mein kumpel hat auch den selben runner wie ich fast das gleiche setup und bei dem lief der so bombig

meine frage jetzt muss ich zwingend schwerere gewichte rein machen ??

wenn der keiler hinten durchrutscht dann muss ich ja eine härtere feder rein machen ist mir klar und dann auch schwerere gewichte weil der sonst nicht mehr bewegt wird der keiler weil der druck hinten am wandler einfach zu stark ist hab ich das so richtig verfasst und verstanden ?

7

Samstag, 24. Juli 2010, 05:23

Wenn du mal mit einem Abstimmset arbeiten würdest, merkst du den Unterschied,warum man dann schwerere Gewichte verbauen soll wenn der Motor stärker wird.
Das ist immer vom Material und Motoreinstellung/leistung und Fahrergwicht abhängig.
Härtere GDF ist nur Notwendig wenn der Keiler rutscht, bringt aber bei mir z.B. einen besseren Abzug ähnlich wie härtere Kupplungsfedern.
Musst du Probieren aber erst mit einer leicht bis mittleren Härte, nicht mehr.

AreaHeiza

unregistriert

8

Samstag, 24. Juli 2010, 13:47

ja das ich schwerere gewichte rein machen muss weiß ich jetzt langsam auch
aber warum ?? das ist miene frage keiner hat die bis jetzt beantwortet warum muss ich schwere gewichte einbauen wenn ich nen 70er einbaue

ich hatte vorher auch nen 70er drin und musste keine anderen gewichte nehmen

9

Samstag, 24. Juli 2010, 14:21

Warum? Das hat was mit der Charakteristik eines 4Tak Motors zu tun.

Jeder Motor hat hat eine Maximale Drehzahl und ein Maximales Drehmoment. Und genau dort liegt der Hase begraben.

Und ein 4Tak Motor lebt vom Drehmoment und Hubraum. Durch mehr Hubrum verschiebt sich das Drehmoment im Drehzahlbereich.
Ein 2Tak Motor lebt von der Drehzahl. Da kann es durch aus Sinn machen da die Gewichte zu verringern.

Wenn die Drehzahl über das maximale Drehmoment geht verliert der Motor wieder Leitung, er überdreht.

Deswegen musst du versuchen mit unterschiedlichen Gewichten die Richtige Abstimmung zu finden. Die meisten benutzen beim 70er 6-7 Gram.

AreaHeiza

unregistriert

10

Samstag, 24. Juli 2010, 16:03

ehhm ja denkst du ich habe nen 4takter oder habe ich das falsch verstanden ??
also ich habe nen 2takter Gilera Runner baujahr 1998 =) also


Und ein 4Tak Motor lebt vom Drehmoment und Hubraum. Durch mehr Hubrum verschiebt sich das Drehmoment im Drehzahlbereich.
Ein 2Tak Motor lebt von der Drehzahl. Da kann es durch aus Sinn machen da die Gewichte zu verringern.


also macht es bei mir doch sinn die leichten gewichte drin zu lassen sagte ich doch hehe :thumbsup:

11

Samstag, 24. Juli 2010, 16:13

unter 4 Gram klingt für mich trotzdem sehr leicht gerade bei 70cm

Da ich nicht weiß ob man hier fremde Links Posten zitiere ich mal ne andere Webseite

2. Kupplung:
- EHER zu leichte Variogewichte einbauen (falls ihr die richtigen Gewichte schon in etwa wisst nehmt natürl. die!!!)
- Weiche Kupplungsfedern (niedrige Einkupplungsdrehzahl) einbauen
- Mit Halbgas losfahren
Wenn dein Roller die ersten Meter ganz lahm startet und dann die Drehzahl hochreisst und die Beschleunigung wieder stimmt, sind die federn zu weich und du probierst die nächst Härteren (höhere Einkuppeldrehzahl)!
Bei der richtigen Einstellung kommt der Roller gut weg ohne eine überhöhte Drehzahl zu haben!
3. Gegendruckfeder:
- EHER zu leichte Variogewichte einbauen (gleich wie bei Kupplung)
- Vollgasfahren und sehen ob der Keilreimen durchrutscht, das merkt man am Geräusch oder dass der Roller erst sehr spät zieht oder an Vibrationen.
Wenn das so ist dann verbaut eine 7% härtere GDF (am besten das Set von Polini nehmen) und wenn der Riemen immer noch rutscht die 15% Feder!
Von der mit der Malossi Multivar mitgelieferten GDF kann ich nur abraten, nicht verwenden! Begründung
Die 7%ige verbaut man meist auf sehr starkem Originalzylinder bis 70ccm Sport und die 15%ige erst ab 70ccm MidRace!
Wenn man nur die GDF verstärkt muss man noch schwerere Gewichte benützen, damit die Abstimmung da wieder stimmt
4. Variomatik:
- Schwere Gewichte einbauen (von Motor, Tuningstufe und Vario abhängig was „schwer“ ist aber Hebo NG und TP Nardo fahren erfahrungsgemäß mit leichteren Gewichten als andere!!!)
- Ganz langsam Halbgas losfahren Nun dreht der Motor langsam los, wenn die Vario nun „verschaltet“, weiterhin Halbgas halten und genau auf die Drehzahl hören! Wenn die Drehzahl nun schwankt, sind die Gewichte zu schwer, nun in 0.2 Gramm-Schritten immer weiter runtergehen und immer wieder testen bis die Drehzahl schön gleichmäßig auf einer Höhe bleibt. Auch mal bergauf fahren um zu sehen ob der Motor auf seiner Drehzahl bleibt!
written by Vandal (ScooterAttack FAQ).

AreaHeiza

unregistriert

12

Samstag, 24. Juli 2010, 16:19

okay danke dir das kopier ich mir direkt mal das hat mir nicht nur bei der feder geholfen hehe auch bei der kupplung =)

Racing Planet Onlineshop