Sie sind nicht angemeldet.

1

Mittwoch, 1. Februar 2012, 18:40

sfx 50 springt nicht mehr an

hi leute..
habe schon seit etlichen jahren einen honda sfx 50. bei einer fahrt gestern gab es einen lauten knall. der roller ist aber weitergefahren. wenn auch mit unheimlich viel vibration des fussraumes und erhöhtem lautstärkepegel. nach ca 3 km ist er dann aber doch immer langsamer geworden und sprang nicht mehr an. beim auseinanderbauen mit nem freund fiel nun auf, dass mir ein teil vom lüfterrad abgebrochen ist. er hat alles auseinander genommen. variomatik war in ordnung. beim manuellen drehen des halb defekten lüfterrads hat er gemerkt, dass die kurbelwelle nicht rund läuft. der kolben und der zylinder an sich sind jedoch in ordnung. kolben bzw kolbenring gehen hoch und runter. ein kolbenfresser ist somit auszuschließen.
benzinzufuhr ist ebenfalls gegeben. die zündkerze war sehr trocken, jedoch sprang der funke über.

was könnte passiert sein? i-was an der cdi oder elektronik? seit dem lauten knall, was wahrscheinlich vom lüfterrad herrührte, und einigen km springt er auch mit kickstart nicht mehr an. :-(

wäre über viele antworten sehr dankbar..
lg david

2

Mittwoch, 1. Februar 2012, 19:42

Ich will den "Teufel nicht an die Wand malen".... aber das hört sich ganz danach an das sich ein Kurbelwellenlager verabschiedet hat.
Sieht die Lauffläche vom Zylinder wirklich noch gut aus ? Evtl hat sich auch ein Kolbenring in "Wohlgefallen" aufgelöst und hat für einen kurzzeitigen klemmer geführt.
Ich denke fast du wirst nicht drum herum kommen deinen Zylinder mal ganz abzunehmen. Meist sieht man dann schon mehr.
Ein Defekt an der CDI zb. würde den Knall evtl erklären.... nicht jedoch die Vibrationen im Fußraum.

3

Mittwoch, 1. Februar 2012, 20:18

hi. danke für deine schnelle antwort.. also, mein kumpel meint auch, dass die kurbelwelle nicht rund läuft.. also dass, wenn man das lüfterrad manuell dreht, bisschen aneckt.. wenns denn die kurbelwelle ist, heißt das direkt: neuer motor?? :-/ wir schauen uns den zylinder nochmal genau an.. ein anderer freund meint, wenn das lüfterrad nicht genug gekühlt hat, könnten die kolbenringe durchgeschmolzen sein und dann würde sich keine kompression mehr aufbauen... wir haben den zylinderkopf abgeschraubt und konnten sehen, dass der kolben hoch und runter ging beim drehen des lüfterrads. DAS versteh ich eben nicht

4

Donnerstag, 2. Februar 2012, 18:53

dass der kolben hoch und runter ging beim drehen des lüfterrads. DAS versteh ich eben nicht
Tja, da hat dein anderer Kumpel recht.
Zu deiner frage : neuer Motor. Nein, muß kein neuer Motor. Wenn´s denn wirklich die KW sein sollte, kann man die auch wechseln. Ist natürlich alles mit ein wenig Aufwand verbunden.
Aber alles kein "Hexenwerk". Zumal du ja einen Kumpel hast der dir zur Hand gehen kann.
Aber evtl hast du ja Glück im Unglück und es sind wirklich nur die Ringe. Das, aber wie schon erwähnt, kannst du nur sehen wenn der Zylinder runter ist.
Aber auch wenn es die ringe sein sollten, die sich verabschiedet haben, wirst du nicht drumherum kommen den motor mal ganz zu öffnen. Sonst setzen sich die reste der Kolbenringe, die dann in deiner Ölwanne liegen wirklich zwischen die KW-Lager und richten einen größeren Schaden an.

5

Freitag, 3. Februar 2012, 00:19

hi! also, heute hat der kumpel den kolben ausgebaut und siehe da: die ringe sind noch dran... aber der kolben an sich ist nicht mehr glatt an der oberfläche... er hat zwei bis drei kleine einkerbungen.. nun stellt sich die frage, ob es am kolben liegt?? o.O meine gelesen zu haben, dass der kolben komplett glatt sein muss, damit kompression enstehen kann.. soll ich jetzt nen kompletten zylinder bestellen?? incl. kolben, kolbenringen usw..? oder denkst du, es ist jetzt auf jeden fall die kurbelwelle oder eines der lager?? und woher rührt der laute knall her??

6

Freitag, 3. Februar 2012, 20:30

Das sind alles Fragen, die man per Ferndiagnose nur sehr schwer beantworten kann.
Wenn der Zylinder runter ist, wie läßt sich dann die KW drehen. Ist dann immer noch ein Wiederstand da ?
Wie groß sind die Riefen ?
Evtl. könntest du mal ein Foto mit hochladen. Kann auch ein Handypic sein.

7

Freitag, 3. Februar 2012, 21:25

Die riefen sind relativ klein.. ich werde am So oder Mo mal fotos hochladen.. ich meine, dass das lüfterrad relativ normal zu drehen gewesen ist.. ich prüfe das aber nochmal.. es hat schürft halt etwas an bei jeder drehung...

8

Freitag, 6. April 2012, 14:49

am besten die kompression mal messen lassen,so kannst du dir sicher sein ob du einen neuen zylindersatz brauchts.Ansonsten mal die Wedis links und rechts an der KW überprüfen.Nicht das die durch sind

Racing Planet Onlineshop