Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Scootertuningpage24 - Rollertuning Forum und Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

TheViking

unregistriert

1

Montag, 11. September 2006, 20:55

Touringpötte E2

Also Leute

Entweder bin ich zu blöd, zu senil, habe das Abstimmen verlernt oder der ganze Touringscheiß für die neuen E2-Scooter taugt für die alten E1 nix. Wir waren am WE bei uns auf dem Campingplatz und haben mal alles zusammen getrommelt, was entdrosselte Ori-Pötte und Touring-Pötte dran hat, die auf einen Fever passen. Wir haben jetzt nicht mit anderen Düsen oder anderen GDF´s getestet, sondern nur mit den Vriorollen gespielt. Folgende Gewichtssätze hatten wir zur Auswahl:

5,6 GR, 6,0 Gr, 6,5 Gr, 6,7 Gr, 7,0 Gr, 7,5 Gr, 8,0 Gr, 8,5 Gr 9,0 Gr, 10,0 Gr und 11 Gr.

Folgende Pötte wurden getetstet:

entdrosselter Oripott Fever BJ 2000
entdrosselter Oripott Fever BJ 2004
"entdrosselter" silentpro für Fever
entdrosselter Oripott Speedfight 1
entdrosselter Leovince Touring für Speedfight 2 AC E2

Die Exoten:
entdrosselter Gianelli Smile für Speedfight 2 LC E2
entdrosselter proma ghost für Speedfight 2 E2

Werte sind immer nur die Topspeedwerte mit "optimalsten" Variogewichte

Mit meinem Setup + ori für Fever BJ 2000 mit 11 gr. = 91 km/h
mit meinem setup + ori für Fever BJ 2004 mit 9 gr = 72 km/h
mit meinem setup + silentpro mit 11 gr = 81 km/h
mit meinem setup + Oripott Speedfight 1 mit 7,5gr = 87 km/h
mit meinem setup + Leovince Touring mit 8,5 gr = 72 km/h
mit meinem setup + Gianelli smile mit 9 Gr = 77 km/h
mit meinem setup + proma ghost mit 8,5 Gr = 94 km/h

Und jetzt kommt der absolute Hammer: alles wieder auf mein ursprüngliches Setup zurückgerüstet und der Scheißhobel läuft nur noch 74 km/h. Kann sich daß einer erklären? Fast 20 km/h Verlust? HAben heute nochmal alles durchgecheckt, alle Dichtungen am Zylinder gegen neue getauscht sowie die Kolbenringe gewechselt. Digitaltacho ausgebaut und durchgemessen, funzzt einwandfrei, wieder angeschlossen, Anzeige 75 km/h. Wir sind mit unserem Latein am Ende.
Achso Keiler ist noch Top, Gewichte auch nicht verschlissen.
Ich glaube, ich gebe das tunen auf. Habe ja zum Glück noch meinen Großen.
Für Tipps wäre ich aber trotzdem dankbar.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheViking« (23. November 2006, 20:13)


forvert

unregistriert

2

Montag, 11. September 2006, 21:02

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hübgtzz« (12. Januar 2018, 11:31)


TheViking

unregistriert

3

Montag, 11. September 2006, 21:27

Bin immer noch auf dem Campingplatz. Neben mir sitzt Lord und kann sich keinen Reim drauf machen. Der Motor liegt gerade komplett zerlegt im Bootshaus. Wir haben alles, wirklich alles überprüft. Simmeringe sind o.k. Kurbelwellenlager auch ok. so gut wie neu. Soweit wie das mit unseren Mitteln überprüfen konnten, hat die KW auch keinen Schlag. Gehäusedichtungen sind auch noch o.k. Holen morgen aber einen kompletten neuen Motordichtungssatz. Vario + Buchse auch o.k. Keiler hat gegenüber dem Neuzustand nur 0,5 mm an Breite verloren. Alle Zuleitungen zum Motor sind ok, frei und nicht porös. Sämtliche Anschlüsse zum Gaser und Luffi sind nicht porös und auch dicht. Kerze ist neu, alte rehbraun aber etwas rußig. Auf dem Kolben ist keine Ölkohle, ebenso nicht im Brennraum und im Auslaß. Im Auslaß leichte Rußspuren, wurden aber jetzt gereinigt. Können uns echt keinen Reim darauf machen. Morgen wollen wir noch das Getriebe zerlegen. Wenn es daran auch nicht liegt will Lord seinen Beruf an den Nagel hängen und in Frührente gehen. Sowas hat er in seiner ganzen Karriere noch nicht gehabt.

Achso Motor hatte vor dem zerlegen volle Kompression. Lief ja ohne Mucken mit dem ganzen anderen Kram.

Drehzahl kann ich nicht sagen, weil der Scheiß Koso nicht dicht ist. Nach der letzten Regenfahrt spinnt der rum, mal habe ich 9.500, dann bei gleicher Drehzahl nur 5.500 oder sogar nur 300 oder 0. Dann funnzt er wieder um im nächsten Augenblick wieder rumzuspinnen.

Vom Gefühl würde ich sagen, daß er die gleiche Drehzahl hat wie vorher. Er beschleunigt auch nicht schlechter und der Durchzug hat sich auch nicht verändert. Nur er geht zum verrecken nicht über 75. Vorher wurde er ja auch ab 70 etwas zäh bis hoch auf 93. Das ist auch so geblieben, daß er ab 70 zäh wird nur dann geht er nicht weiter als 75.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheViking« (11. September 2006, 21:33)


forvert

unregistriert

4

Montag, 11. September 2006, 21:31

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hübgtzz« (12. Januar 2018, 11:30)


TheViking

unregistriert

5

Montag, 11. September 2006, 21:35

HAbe gerade noch mal editiert. Keinerlei Drehzahlschwankungen. Beschleunigung und Durchzug wie vorher, Drehzahlniveau vom Gefühl und Geräsch wie bei 93. Habe ne Speed-Control fürn Speedfight. Damals (2000) gab es noch keine Teile fürn Fever.

6

Dienstag, 12. September 2006, 13:36

check mal Elektronik und tausch mal die Cdi gegen eine andere aus!
Das wär auch noch ne möglichkeit!

Streetfighter

unregistriert

7

Dienstag, 12. September 2006, 14:20

vllt mal den pott ausbrennen...vllt hat sich da dreck oder rus oder was weis ich gesammelt

rush-deluexe

unregistriert

8

Dienstag, 12. September 2006, 19:35

ich würde ma sagen das hört sich nach nichtentdrosselter cdi an also meiern läüft auch nciht über 75 wenn ich ne gedrosselte cdi drine habe versuch die mal !!!!

mfg

Lord of the Realm

unregistriert

9

Mittwoch, 13. September 2006, 13:30

@ rush-deluxe

wenn die Kiste vorher 93 lief muß die CDI ja wohl entdrosselt gewesen sein oder? HAbe noch nie gehört, daß sich ne TC Unit von selbst drosselt.

@ streetfighter

Worher lief der ja auch mit dem selben Pott 93, dann wurden die anderen getestet. Danke mal nicht, daß der zurust, wenn der abgebaut ist

@ Zosch

Habe noch ne ungedrosselte Ori-Zündung rumliegen. Die macht aber bei 8400 dicht. Die TC Unit geht normalerweise bei seinem Setup auf 9.600. Somit hätte ich keinerlei Vergleich, ob es an der CDI liegt.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lord of the Realm« (13. September 2006, 15:03)


forvert

unregistriert

10

Mittwoch, 13. September 2006, 16:30

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hübgtzz« (12. Januar 2018, 11:30)


TheViking

unregistriert

11

Mittwoch, 13. September 2006, 19:10

@ Forvert
Du hast einen S9.

Beim Fever BJ 00 mit der D 411ist im gedrosselten Zustand bei 8.000 Ende und entdrosselt bei 8.400. Alle anderen Fever CDI´s kann man nicht mehr entdrosseln.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheViking« (14. September 2006, 19:21)


forvert

unregistriert

12

Donnerstag, 14. September 2006, 21:07

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hübgtzz« (12. Januar 2018, 11:46)


Lord of the Realm

unregistriert

13

Donnerstag, 14. September 2006, 22:27

Ne Forvert, in einem gewissen Sinne hast Du recht, aber auch wieder nicht.

Hier mal ne Auflistung von zzip:

Wechselspannungskondensatorzündanlage ( AC-CDI ) :
DJ alle , Fever alle , Yup alle , S9 AC alle , Dink 50 alle ,

Gleichspannungskondensatorzündanlage ( DC-CDI ) :
People alle , Yager/Spacer alle , Top Boy/Cobra alle , S9 LC alle

Habe nie ausprobiert, ob ne S9 AC CDI auf nen Fever passt und dann auch noch läuft.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Lord of the Realm« (14. September 2006, 22:27)


forvert

unregistriert

14

Freitag, 15. September 2006, 14:52

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hübgtzz« (12. Januar 2018, 11:47)


15

Freitag, 15. September 2006, 17:17

Das wär ja mal ne ganz interessante idee vor allem weil die offene cdi fürn super 9 AC 40€ kostet und die orginal gr-1 110€

Lord of the Realm

unregistriert

16

Freitag, 15. September 2006, 19:55

Dachte bisher der Dink wäre nur als LC und der Grand Dink nur als AC
gebaut worden.

17

Freitag, 15. September 2006, 20:01

Ich hab auch mal ne frage wie kann das denn sein dass im super 9 AC und LC verschiedene cdis drin sind? Das müsste ja heißen dass man beim umbau auf wasser ne neue cdi brauch?? Oder nicht?

forvert

unregistriert

18

Samstag, 16. September 2006, 11:31

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hübgtzz« (12. Januar 2018, 11:28)


TheViking

unregistriert

19

Montag, 18. September 2006, 15:04

Haben den Fehler jetzt gefunden. Kleine Ursache, große Wirkung. Die Dichtung zwischen ASS und Membranblock war hin. Na ja, dafür hat der Motor jetzt komplett neue Dichtung und wurde neu gelagert. Und läuft besser als vorher.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »TheViking« (18. September 2006, 15:04)


forvert

unregistriert

20

Montag, 18. September 2006, 18:04

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hübgtzz« (12. Januar 2018, 11:28)


Racing Planet Onlineshop