Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Scootertuningpage24 - Rollertuning Forum und Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

derANDI

Grünschnabel

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 7. Mai 2015

Motortyp: 2 Takter

Level: 12 [?]

Erfahrungspunkte: 2.517

Nächstes Level: 2.912

  • Themenstarter »derANDI« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Mai 2015, 20:55

MBK Nitro - Luft Problem?

Nabend die Herren,

vor-vorgestern habe ich meinen MBK Nitro (BJ 2001) nach über 10 Jahren aus der Garage gekramt und direkt ein paar Dinge ersetzt.
Neue Batterie, neue Zündkerze, neues Motoröl und natürlich auch neuer Sprit. Nen neuen ASS ebenfalls, da der alte porös war und nen riesen Riss hatte. Vergaser gereinigt, Nadeln usw sieht alles iO aus. Schläuche sind auch ok.
Nachdem er nach einer endlosen Kickorgie dann mal lief, habe ich gemeinsam mit einem Kumpel den Vergaser eingestellt, da ich da nicht so sonderlich bewandert drin bin. ... Soweit, sogut.
...
Roller aus, Roller an, alles kein Problem. Auch mit Elektrostarter beim ersten Versuch. (Allerdings nur solange er warm ist!)
...
Das Problem ist nun folgendes:
Sobald der Roller kalt ist, springt er absolut nicht mehr an ;( --> Lösung des Problems: Ich halte den Schnorchel vom Luftfilterkasten mit meinem Finger zu (verstopfe ihn) und kicke. Siehe da, er springt an. Am Anfang muss ich dann immer ein bisschen mit Choke und Gas spielen, da er sonst ausgeht. Teilweise geht er aus, wenn ich das Gas aufdrehe, aber zum Laufen bekomme ich ihn mit dem Zuhalten immer. --> Er zieht also beim Starten viel zu viel Luft --> Ich bin gestern und heute zusammen über 350km gefahren. Sobald er warm ist (nach 2-3min), geht er super, ohne zu mucken und wie Sau :thumbsup: ... Zündkerzenbild ist gut, bräunlich, nicht weiß, nicht schwarz. (also ist die Luftzufuhr während der Fahrt ja scheinbar ok so, hab auch kein Leistungsloch noch andere Probleme beim Fahren) ... Das ganze Prozedere mit Zuhalten erfordet natürlich immer, dass ich nen Teil der Verkleidung abbauen muss und danach wieder dranbauen muss usw. Und das ist auf Dauer halt nix.

Kann mir bitte jmd einen Rat geben, bzw hat vllt mal mit einem ähnlichen Fall zu tun gehabt?
Schonmal Danke im Vorraus :)

ap11

Moderator

Beiträge: 3 136

Level: 51 [?]

Erfahrungspunkte: 12.494.863

Nächstes Level: 13.849.320

  • Nachricht senden

2

Freitag, 8. Mai 2015, 06:56

ich denke eher,dass er zuwenig Sprit bekommt beim Kaltstart. Wenn du die Luftzufuhr minderst,dann wird das Gemisch fetter-das sollte der Choke aber mit mehr Sprit machen.
.
.
.
"Whatever can go wrong, will go wrong" Murphys Law

derANDI

Grünschnabel

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 7. Mai 2015

Motortyp: 2 Takter

Level: 12 [?]

Erfahrungspunkte: 2.517

Nächstes Level: 2.912

  • Themenstarter »derANDI« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 12. Mai 2015, 21:15

Habe das Problem in den Griff bekommen :thumbsup:

Und zwar habe ich den ASS, sowie den Membranblock mit Dichtmasse abgedichtet. Zusätzlich noch nen neuen Luftfilterkasten und nun geht er an wie er soll, hält die Drehzal und geht nicht mehr aus. Also alles wunderbar!

Vielen Dank für die schnelle Antwort deinerseits.

Racing Planet Onlineshop