Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Scootertuningpage24 - Rollertuning Forum und Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Cruiser_74

unregistriert

1

Freitag, 10. März 2017, 20:27

Mein Longjia LJ50QT-H 2T läuft im Standgas,geht sporadisch beim Gas geben dann aber aus - woran könnte das liegen?

Hallo Forum,

bin neu hier und dies ist auch mein erster Chat überhaupt.
Hoffe dass ich nicht zu viele Fehler mache und wenn ja, bitte seit gnädig mit mir!

Habe mir im Sommer letzten Jahres eine günstige Longjia gebraucht geholt um in mein 4km entfertes Gartengrundstück zu gelangen.
Die erste Zeit ging alles reibungslos, kurz auf den E-Anlasser gedrückt und das Teil war da. Beim Gas geben zog sie oftmals nicht richtig, hatte hier und da ein paar Leistungslöcher lief aber fast 70km/h im original Zustand.
Eines Tages ich wollte vom Garten wieder zurück startete ich das Teil und wollte losfahren. Mit der Betätigung des Gaszugs starb zugleich der Motor ab. Dieses Spiel aus "Start" und "Abfrecken" dauerte über eine viertel Stunde und dann ging das Teil plötzlich wieder als wäre nie was gewesen.
Diese Späßchen hatte ich nun ca. alle paar Fahrten, auch mal zwischendurch an ner Ampel und sobald ich wieder gas geben wollte, freckte das Teil wieder ab. Ab und an lief der Roller nach dem 10ten Startversuch wieder aber oftmals dauerte das mehrerer Minuten. Das längste war mal ne halbe Stunde bis der Roller wieder fuhr

Das Ding zerlegt und festgestellt, dass im Ansaugstutzen (gummi) ein Riss war - ah, alles klar, Falschluft gezogen, ET bestellt und eingebaut, hierbei auch die Abgasrückführung tot gelegt und den Vergaser wieder eingebaut.

Ein paar Fahrten später, selbiges Problem.
Hab mich ein bischen im Netz belesen, dachte dass dies der E-Choke sei, habe mir nen neuen bestellt, und ausgetauscht.hierbei ach den Vergaser gründlich gereinigt.
Probefahrt (5km) gemacht - alles ok. Noch zur Tanke gefahren den Tank voll gemacht und den Roller über den Winter hindurch abgestellt.
Ab ca. 10.Nov.16

Vor zwei Tagen 08.03.2017 wieder rausgezogen, , neue Versicherung dran. die Batterie geladen und dann gestartet.
Nach zwei Zuckern war er wieder da im Standgas, sobald ich aber dann Gas geben wollte freckte mir der Moter wieder ab. hab nun nach 10 Minuten aufgegeben.

Bin nun am Überlegen mir nen neuen Vergaser hier einzubauen da ich denk, dass hier beim Gasgeben irgendwas hängt wodurch beim Öffnen des Vergasers nicht genügend Kraftstoff mit in den Motor kommt und dieser somit abstirbt.
Zu Fett kann es nicht sein, da er sonst nach ein paar Startversuchen ja abgesoffen wäre, was er aber ja nicht ist.

Könnt ihr mir hier da ein wenig helfen?

Wäre echt toll!

Vielen Dank vorab

Racing Planet Onlineshop