Sie sind nicht angemeldet.

1

Freitag, 23. Juli 2010, 05:17

Steuerkette zu Straff?

Morgen.

Ich musste mein Zylinder usw nochmals abnehmen. Da ich neue Dichtungen verbaute hab ich gesehen das es unterschiedliche Zylinderkopf Dichtungen gibt

Beim ersten mal hatte ich so eine Dünne Dichtung ein Blech kann man sagen. Jetzt habe ich eine andere bekomme . Die sieht so aus wie die mit dem Roten Rand da

http://qmb-shop.de/catalog/images/Artike…e/K640_72er.JPG

Jedenfalls ist die Dicker (1-2mm) als die erste die ich mal mal verbaut hatte, bzw als die auch Original drauf war. Dadurch rückt ja der ganze Zylinderkopf bissel nach oben und die Steuerkette ist wirklich sehr straff.

So straff das ich pauschal sagen kann ich bräuchte nicht mal ein Kettenspanner. Wenn ich vorher mit den Finger in das Loch vom Kettenspanner gedrückt habe hatte ich leicht gemerkt das da Spiel ist.

Nun sitzt sie Straff. Hab auch tausendmal geguckt ob sie richtig drauf sitzt. Es ist zwar nur im Millimeter Bereich, aber ein dickerer Dichtung könnte sowas ja bewirken.

Muss ich mir nun Gedanken machen das die Kette reist oder mir irgendwelche Lager kaputt gehen?

2

Freitag, 23. Juli 2010, 07:56

Fornax.

Wenn die Kette unten richtig auf und nicht zwischen den Ritzeln sitzt brauchst du dir darum keine Sorgen machen.
Was bei dir für Probleme sorgen wird, ist die geringere Verdichtung, die dein Motor nun hat.

3

Freitag, 23. Juli 2010, 08:00

Eigentlich ist die Zylinderfußdichtung eine Papierdichtung. Siehe hier und hier .
So war es bisher bei mir immer so!

4

Freitag, 23. Juli 2010, 11:11

Eigentlich ist die Zylinderfußdichtung eine Papierdichtung.
Das ist schon richtig, aber er spricht ja von der Kopfdichtung.
Das diese allerdings so Unterschiedlich sind, ist mir neu. Normalerweise müssten sich die Dichtungen aber auf das gleiche Nivau zusammendrücken,wenn alles mit dem korrekten Drehmoment angezogen wird.
Zur Steuerkette sei zu sagen, glaub ich nicht, vorrausgesetzt alles sitzt richtig, das die zu stramm ist.

Boldimann

unregistriert

5

Freitag, 23. Juli 2010, 16:34

Ich würde noch mal schauen ob die Kette auch richtig drin sitzt. Und mit der dickeren Dichtung wäre ich vorsichtig wegen der Verdichtung die dann nicht wirklich gegeben ist wie Theo schon sagt.

6

Freitag, 23. Juli 2010, 18:25

hallo leute :)

das ist ja nun schon eine längere Geschichte. Alles began mit einem 72er Umbau

Nach Motor umbau blaue Qualmwolke

Ich fasse mal kurz zusammen

1 mal Rauch und Qualm (Kolbenringe verrutscht)
2 mal kein Rauch mehr aber Oil verbrauch (Kompression von 8 mit Oil von 11) also Kolbenringe wohl verschlissen

muss auch gestehen habe etwas zu Rabiat gearbeitet. Beim Zylinder über dem Kolben schieben ging es nicht so leicht wie ich dachte, und da hab ich bissel Gewalt angewendet. Das war wohl falsch.

3. Alles neu. Zylinder Kolben und Ringe. Diesmal sehr langsam gearbeitet und die Zylinder ganz langsam über die Ringe geschoben und dabei jeden Einzelnen zusammengedrückt. Da ging es doch dann sehr leicht :) Misst hätte ich es gleich mal beim 1 mal so gemacht.

So diese "dicke " Dichtung verbaut und nachdem ich eure Beiträge gelesen habe vorhin Kompression gemessen (mein neues Kompressionsmessgerät ist da einzige was sich bisher sehr gut ausgezahlt hat.

Kompression von 8, was für ein neuen Zylinder eindeutig zu wenig ist. Oil ein.. wieder 8...ufff. Kann ich diesmal von ausgehen das die Ringe dicht sind :) Wenigstens was.

Die für ein neuen Zylinder niedrige Kompression könnte also nur vom Kopf kommen, oder halt diese Dicke Kopfdichtung.

Ich habe mal gemessen die hat in der Mitte so ein Metallring und der ist 1mm dick. Ich glaube auch kaum das die sich noch weit zusammenpressen lässt. Im Vergleich zu der Hauchdünnen Original Dichtung sind das Welten.

Das könnte doch die Kompression erklären oder?

Ich hatte bisher 3 72er Sätze in der Hand. 2 mal mit dieser dünnen Kopfdichtung, einmal mit dieser Dicken. Hatte mir auch nochmal ein Dichtsatz bestellt und da war auch diese Dicke Dichtung dabei.

Ich bin ja stutzig geworden weil die Steuerkette so straff war. Beim Original bzw als ich den 1ten 72er verbaut hatte war so eine Dünne Dichtung bei und dort war die Kette nicht so straff.

Da ich gerade beim fragen stellen bin.

Das beim 72er der Kolben nicht 100% bündig mit dem Zylinder ist, ist normal ja?

Boldimann

unregistriert

7

Freitag, 23. Juli 2010, 21:29

Das beim 72er der Kolben nicht 100% bündig mit dem Zylinder ist, ist normal ja?

Wie viel Platz ist denn dort vorhanden? Du meinst bestimmt die Seiten oder?

8

Freitag, 23. Juli 2010, 22:03

ne nach oben hin zur Dicht Fläche. (hab mir grad ein paar Zylinder Einbau Anleitungen angeschaut, der Kolben schließt wohl nie 100% mit dem Zylinder ab da is wohl immer ein paar mm platz


So. Ich war gerade Sportlich. Zylinderkopf Ab. Hab ja nun mittlerweile jeden Handgriff im Schlaf drauf. Diese Fette Kopfdichtung ab und mal alles Test weiße zusammengesteckt.

Schon ist die Kette wieder so wie sie vorher war. Mit leichten Spiel. Also war wirklich die Kopfdichtung für diese über straffe Steuerkette verantwortlich. Und diese wird wohl auch für die geringer Kompression verantwortlich sein.

So eben neuen Dichtsatz (und wehe da ist die Fette drinnen) bestellt. Wenn ich es verbaut habe messe ich nochmals die Kompression. Im Fall sie ist wie sie sein soll wäre das evl auch mal was für die Faq ecke.

Also das es 2 unterschiedliche Zylinderkopfdichtungen gibt, mit unterschiedlichen Auswirkungen :) Muss ja nicht noch jemand so was durchmachen wie ich :)

9

Samstag, 24. Juli 2010, 05:00

Das nach oben nicht Bündig abdichtet oder verschließt, ist Normal.
Dort sitzen bei dir die Ventile und dieser obere Raum ist immer Frei.

10

Dienstag, 27. Juli 2010, 21:05

hab heute meine neue Dichtung bekommen so eine aus Metall.

Hab mal ein Foto gemacht

http://img822.imageshack.us/img822/314/dichtung002.jpg

Man kann es nicht wohl nicht so gut erkennen, aber das sind wirklich Welten. Die andere Dichtung ist gefühlte 10 mal so Dick wie die aus Metall. Nun ist die Kette auch wie sie sein muss.

Wollt ich nur mal als Info abgehen. Also lieber diese Metall Dichtung Verbauen.

Boldimann

unregistriert

11

Mittwoch, 28. Juli 2010, 01:28

So ist es. Nun kannst Du getrost alles wieder zusammen bauen und eine schöne fahrt haben.

12

Mittwoch, 28. Juli 2010, 08:50

Das ist aber auch Fies mit den Dichtungen, hat jemand anders auch so ein Dilemma?

13

Mittwoch, 28. Juli 2010, 09:45

Das würde mich auch mal interessieren. Ich habe mal bei Roller Hemty angrufen und er sagte mir es gibt sogar 3 unterschiedliche Dichtungen. Er verbaut in seiner Werkstatt immer die Dünnen aus Metall.

Racing Planet Onlineshop