Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Scootertuningpage24 - Rollertuning Forum und Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Hersteller: JmStar

Modell: QT-13

Baujahr: März.1998

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 529.452

Nächstes Level: 555.345

  • Themenstarter »CyberCrash« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

1

Samstag, 11. September 2010, 12:04

Roller will nicht mehr: Brauche CDI-Profi Hilfe !!

HI Leute,
ich hatte die letzten Monate schon sehr oft Roller-Start-Probleme. Dabei bin ich gefahren ohne Probleme, wehe ich schalte ihn aus, dann geht er für die nächsten Stunden oder Minuten nicht mehr an. Meist klappt es am nächsten Tag wieder.
...musste schon oft schieben....


Jetzt dachte ich die CDI ist defekt. Also eine Neue gekauft.....springt nicht an.

Ich habe eine 6-Polige CDI und versuchte das Kabel zu finden, dass bestimmt mit Einschalten der Zündung Plus an die CDI liefert. Leider konnte ich keinen Kontakt mit +12V finden.

Ist das normal? Wird die CDI über den eigenen Generator des Motors versorgt?

Wer kann mir sagen welches Kabel Strom vom Zündschloss liefern würde. !!


Danke

Gruß
Kai

astraflex

unregistriert

2

Samstag, 11. September 2010, 12:16

Hallöchen,

ich würde mal den Zündkerzenstecker und die Zündkerze erneuern.

Zur CDI kann ich Dir nicht viel sagen, da ich keinen Schaltplan habe. Du kannst uns aber mal die Farben mitteilen bzw. ein Bild der CDI ( so dass man die Farben der Drähte erkennen kann) hier posten. Dann können wir Dir die genaue Funktion erklären.

Gruß Astra

angelstone

unregistriert

3

Samstag, 11. September 2010, 12:18


hsrkk

Ehrenmitglied

Beiträge: 4 777

Registrierungsdatum: 6. September 2007

Wohnort: Hockenheim

Motortyp: keine Angaben

Level: 54 [?]

Erfahrungspunkte: 19.515.679

Nächstes Level: 22.308.442

  • Nachricht senden

4

Samstag, 11. September 2010, 12:50

Zitat

Jetzt dachte ich die CDI ist defekt. Also eine Neue gekauft.....springt nicht an.

Zitat

ich hatte die letzten Monate schon sehr oft Roller-Start-Probleme. Dabei bin ich gefahren ohne Probleme, wehe ich schalte ihn aus, dann geht er für die nächsten Stunden oder Minuten nicht mehr an.
Hi,

wenn es sich um den Roller handelt aus deinem Profil dann mach die alte
CDI wieder rein und kauf dir eine neue Zündspule inklusive Kabel und
Stecker. Hatte das Problem bei der Tochter das er immer schlecht
angesprungen ist und seitdem die neue ZS drin ist kein Problem.
Gruß hsrkk
Elektromechaniker Fahrzeug & Maschinenbau.





Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Hersteller: JmStar

Modell: QT-13

Baujahr: März.1998

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 529.452

Nächstes Level: 555.345

  • Themenstarter »CyberCrash« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

5

Samstag, 11. September 2010, 12:54

Hi,
danke für den Link. Fotos von der alten CDI (nicht angesteckt) und der neuen CDI (angesteckt)

gibt es hier: Fotos


die "alte" CDI musste ich nicht von den Kontakten her ändern. Sie ist offen und eine "Tuning" CDI.

hsrkk

Ehrenmitglied

Beiträge: 4 777

Registrierungsdatum: 6. September 2007

Wohnort: Hockenheim

Motortyp: keine Angaben

Level: 54 [?]

Erfahrungspunkte: 19.515.679

Nächstes Level: 22.308.442

  • Nachricht senden

6

Samstag, 11. September 2010, 13:05

Hi,
also habe mir die Bilder angeschaut. Die Belegung sieht gut aus nur das bei dir ein rot/weißes Kabel ist und bei meiner Tochter ein braun/weißes Kabel ist
Gruß hsrkk
Elektromechaniker Fahrzeug & Maschinenbau.





Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Hersteller: JmStar

Modell: QT-13

Baujahr: März.1998

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 529.452

Nächstes Level: 555.345

  • Themenstarter »CyberCrash« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

7

Samstag, 11. September 2010, 13:10

Danke.

Schade, jetzt kann es also nicht an der CDI liegen.

Mist

astraflex

unregistriert

8

Samstag, 11. September 2010, 13:20

hmmmm ??? Das ist aber doch nicht ein und der selbe CDI - Kabelbaum auf den beiden Bildern ?!? Hab ich noch nicht so ganz verstanden ?

Springt der Roller mit der eingesteckten CDI auf dem Bild gar nicht an, oder nur schwer? Die schwarze CDI ist nun die Originale ? Die "blaue" nicht eingesteckte die "Neue" Tuning-CDI nehme ich an ?

EDIT: Okay .... nun hab selbst ich es gecheckt *gg* "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil" ;)

Die "blaue Tuning-CDI" hast Du gegen die schwarze getauscht :D Die Belegung ist richtig. Einen Plus kannst Du an der CDI nicht messen, da es ein AC-CDI ist. Sie wird von der LiMa mit Spannung versorgt. http://www.scootertuningpage24.de/lexico…-one/index.html so funktioniert sie.

Gruß Astra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »astraflex« (11. September 2010, 13:20)


Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Hersteller: JmStar

Modell: QT-13

Baujahr: März.1998

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 529.452

Nächstes Level: 555.345

  • Themenstarter »CyberCrash« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

9

Samstag, 11. September 2010, 13:23

Hey,
sorry, hätte ich besser fotographieren sollen:

Also die blaue ist die "alte" CDI. Aber insgesamt schon die 2. bei diesem Roller. Weil er erst nur sporadisch nicht mehr ansprang, zuletzt jedoch fast gar nicht mehr, bestellte ich eine "neue" offene, China CDI. Diese ist schwarz.

Aber auch mit der schwarzen CDI springt er jetzt gar nicht mehr an.

jetzt weiß ich nicht, was ich noch machen könnte. Der Roller wird nun fast 3 Monate lang kaum genutzt und rottet vor sich hin. Sprang aber bis letzte Woche, nach einigen Stunden Pause immer mal wieder an. Ich konnte stundenlang fahren....aber wehe ich schaltete ihn aus, dann ging er nicht mehr an.

astraflex

unregistriert

10

Samstag, 11. September 2010, 13:43

Ich würde einmal folgendes Probieren. Stecke nochmals die erste "blaue" CDI ein, drehe die Zündkerze raus, verbinde das Gewinde der Zündkerze mit Masse und starte mal. Schaue dabei, ob Du einen Zündfunken bekommst. Wenn Du einen Zündfunken hast, stecke die "schwarze" CDI ein und schau ebenfalls, ob Du einen Zündfunken hast.

Gruß Astra

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Hersteller: JmStar

Modell: QT-13

Baujahr: März.1998

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 529.452

Nächstes Level: 555.345

  • Themenstarter »CyberCrash« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

11

Samstag, 11. September 2010, 14:03

Gute Idee. Der Zündfunke fehlte nämlich immer, wenn er nicht mehr ansprang.


Gebt mir 10min


....so, es kommt überhaupt kein Funke. Weder mit der alten CDI, noch der Neuen.


Könnte es an der Stromversorgung liegen? Also an einem defekten Generator?

Wie kann ich das bloß messen?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberCrash« (11. September 2010, 14:03)


astraflex

unregistriert

12

Samstag, 11. September 2010, 14:22

Es gibt nun mehrere Möglichkeiten. Anfangen würde ich mit einer neuen Zündkerze und Zündkerzenstecker. Wenn Du dann immer noch keinen Funken hast, würde ich wie hsrkk bereits sagte die Zündspule und Kabel wechseln. Wenns dann immer noch nicht geht, beschäftigen wir uns mit der LiMa und dem PickUp.

Noch ein Tipp : Der schwarz-weiße Draht an der CDI ist Deine Zündunterbrechung. Der schwarz-weiße Draht darf bei eingeschalteter Zündung KEINE Masse führen. Sollte er trotzdem Masse führen, ist es kein Wunder, dass Du keinen Funken bekommst. Dies kannst Du ganz einfach mit einem Multimeter "ohmmäßig" prüfen.

Wenn Du kein Multimeter hast, klemme den schwarz-weißen an der CDI ab und schau dann mal, ob Du einen Funken hast.

Es ist auch möglich, dass Dein Hochspannungskabel zwischen Zündspule und Kerzenstecker nur schlechte Verbindung hat. Kabel an Zündspule (wie eine Schraube) herausdrehen, am Zündkerzenstecker ebenfalls, dann an jeder Seite ca 5 mm kürzen und wieder reinschrauben. Dann nochmals testen.

Und lass Dich bei der ganzen Testerei nicht verrückt machen. Dann passiert es schnell, dass man was übersieht (z.b. CDI nicht eingesteckt oder Kabel irgendwo los gerissen etc.) und startet und dann immer noch keinen Schritt weiter ist. Und bei allem, was Du testest, würde ich stehts mit beiden CDI's testen, da es gut möglich ist, dass hier evtl. 2 Fehler vorliegen und die erste CDI evtl. doch defekt ist bzw. die zweite nicht geeignet ist.


Gruß Astra

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »astraflex« (11. September 2010, 14:20)


Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Hersteller: JmStar

Modell: QT-13

Baujahr: März.1998

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 529.452

Nächstes Level: 555.345

  • Themenstarter »CyberCrash« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

13

Samstag, 11. September 2010, 15:15

Hey,
danke für die Tipps.

Also das schwarz-weiße Kabel hat bei Zündung an keine Masse mehr.

...immer noch kein Funke....

Ich klemmte mal eben das Voltmeter (Wechselspannung bis 200V) an die beiden Kontakte der Zündspule....0,000. Auch bei 20V Einstellung.

Ich weiß leider nicht, ob man da etwas messen müsste oder kann

Weiß das jemand?

Ich möchte nämlich nicht unbedingt eine neue Zündspule kaufen, wenn es daran gar nicht liegt.

astraflex

unregistriert

14

Samstag, 11. September 2010, 16:13


Ich klemmte mal eben das Voltmeter (Wechselspannung bis 200V) an die beiden Kontakte der Zündspule....0,000. Auch bei 20V Einstellung.
Ich weiß leider nicht, ob man da etwas messen müsste oder kann


Eine Spannungsmessung an der Zündspule ist etwas problematisch, da der Widerstand der Spule (zwischen schwarz-gelb und grün) nur ca 0,5 Ohm groß ist. Da müsste man schon einen etwas größeren Widerstand in Reihe zu schwarz-gelb schalten und dann den Spannungsabfall am Widerstand messen.

Du kannst aber mal versuchen, das PickUp Signal zu messen (also rot-weiss gegen Masse) da müssten ca2 Volt anliegen, wenn die Kerbe/Markierung am Polrad der LiMa am PickUp vorbei kommt (Prinzip der Spannungsinduktion)

Du kannst auch mal alle Widerstandwerte messen und hier posten:

Zündspule schwarz-gelb gegen Masse bei ausgesteckter CDI = ?
Zündspule schwarz-gelb gegen Hochspannungskabel = ?
Zündspule grün gegen Hochspannungskabel = ?
LiMa PickUp (rot-weiss) gegen Masse bei ausgesteckter CDI = ?
LiMa Ladespule(schwarz-rot) gegen Masse bei ausgesteckter CDI = ?
Widerstandswert Zündkerze = ?
Widerstandswert Zündkerzenstecker = ?

Und wie gesagt mal das Hochspannungskabel auf beiden Seiten ca 5mm kürzen :D
Hat die LiMa einen Masseanschluß ? Kontrollieren, ob der ordentlich angeschlossen ist.
Und bitte nicht vergessen, beim kontrollieren ob Zündfunke da ist, dass das Zündkerzengewinde ordentlich mit Masse verbunden ist.

Gruß Astra

beko2009

Rekrut

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 5. September 2009

Wohnort: Montabaur / Westerwald

Hersteller: Moto Zeta

Modell: Rally 50

Baujahr: 2005

Motortyp: 4 Takter

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 520.123

Nächstes Level: 555.345

  • Nachricht senden

15

Samstag, 11. September 2010, 16:34

Hallo,
muß mich mal hier melden: meine Tochter hat auch den JMSTAR QT-13. Hier war auch das Problem mit dem Zündfunken. Habe dann den Seitenständerschalter mal deaktiviert ( Kabel abziehen ), und danach lief er wieder. Es war also der Schalter der defekt war.

Letzte Woche war bei diesem Roller die CDI kaputt. Da ist mir aufgefallen das der Kasten wo Batterie und CDI drin sind, sehr feucht war. Vielleicht sind deine Kabel korrodiert, so das du schlechten oder keinen Kontakt hast. Hier würde ich an deiner Stelle mal die Steckkontakte reinigen ( Kontaktspray )

2 Tips die vielleicht helfen...

Gruß und viel Erfolg

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Hersteller: JmStar

Modell: QT-13

Baujahr: März.1998

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 529.452

Nächstes Level: 555.345

  • Themenstarter »CyberCrash« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

16

Montag, 13. September 2010, 17:14

Vielen Dank an Alle,

@astrafix: Ich werde morgen, sobald ich wieder daheim bin, mal alles geforderte durchmessen. Ich hoffe ich finde alle Kabel und es regnet dann nicht in Strömen.

@beko2009: Das mit dem Seitenständer wäre auch mal ein Versuch wert. Ich habe diesen noch nie in den 3 Jahren verwendet, aber das heißt ja nicht, dass der Schalter nicht defekt ist. Vielleicht erklärte sich auch das Phänomen, dass der Roller manchmal ging, aber nach dem Aufbocken (vielleicht wird das Kabel ja dabei eingeklemmt) sprang er nicht mehr an.

Werde ich alles morgen mal ganz in Ruhe untersuchen.

HI Leute,
eben habe ich alles durchgemessen....auch mehrmals versucht einen Zündfunken zu sehen, aber da war keiner.

Anschließend wollte ich meine Messergebnisse ins Internet setzen. Da fiel mir der Tipp mit dem Seitenständerstecker ein. Also wieder raus und den Stecker gesucht und abgezogen. Ist ein dreipoliger Stecker.

Danach kurz auf Funken kontrolliert. JUHU, er war da.

Zündkerze reingeschraubt und nach ein paar Umdrehungen lief er !!!

Ich ließ ihn 5min laufen, dann schaltete ich ihn per Zündschlüssel ab und ging rein für einen Schraubendreher. Wieder draußen wollte ich ihn starten, aber er sprang nicht an.
Zündkerze raus....kein Funke !!!!

Aaaaah.

Hier die Messwerte:

Zündspule schwarz-gelb gegen Masse bei ausgesteckter CDI = 25 Ohm
Zündspule schwarz-gelb gegen Hochspannungskabel = 3,35kOhm
Zündspule grün gegen Hochspannungskabel = 3,35kOhm
LiMa PickUp (rot-weiss) gegen Masse bei ausgesteckter CDI = ----unendlich----
LiMa Ladespule(schwarz-rot) gegen Masse bei ausgesteckter CDI = 526Ohm
Widerstandswert Zündkerze = 4,22kOhm
Widerstandswert Zündkerzenstecker = 0 Ohm


Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberCrash« (13. September 2010, 17:13)


BaotianRocky

unregistriert

17

Montag, 13. September 2010, 19:22

Ich könnte mir vorstellen, dass du ein anderes Kabel berührt hast, als du auf der Suche nach dem Seitenständer-Kabel warst. Und dadurch hat der Roller funktioniert. Also durch Zufall an ein Kabel gekommen, was ein Wackelkontakt hat.

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Hersteller: JmStar

Modell: QT-13

Baujahr: März.1998

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 529.452

Nächstes Level: 555.345

  • Themenstarter »CyberCrash« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

18

Montag, 13. September 2010, 19:41

Mh,
das klingt logisch. Aber warum läuft er trotz Vollgas auf dem Ständer und dementsprechenden Vibrationen, aber nach kurzem Ausschalten nicht mehr.

Aber direkt neben dem Kabel zum Schalter sah ich noch ein rotes und schwarzes Kabel. Werde daran mal wackeln

beko2009

Rekrut

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 5. September 2009

Wohnort: Montabaur / Westerwald

Hersteller: Moto Zeta

Modell: Rally 50

Baujahr: 2005

Motortyp: 4 Takter

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 520.123

Nächstes Level: 555.345

  • Nachricht senden

19

Montag, 13. September 2010, 20:46

Hi,

und wackel auch noch mal am Seitenständer-Kabel. Evtl. noch einen 2. dazu holen - einer versucht zu starten, der andere wackelt am Kabel

Beiträge: 138

Registrierungsdatum: 12. Mai 2008

Hersteller: JmStar

Modell: QT-13

Baujahr: März.1998

Level: 33 [?]

Erfahrungspunkte: 529.452

Nächstes Level: 555.345

  • Themenstarter »CyberCrash« ist der Autor dieses Themas

  • Nachricht senden

20

Mittwoch, 15. September 2010, 21:28

So Leute,
heute versuchte ich nochmal mein Glück.

Ich demontierte den PickUp Sensor, dieser war aber nicht aufgebrochen oder optisch kaputt.

Dann habe ich direkt am Stecker der CDI (auf Rollerseite) gemessen.

Der Pickup liefert beim Motordrehen per Anlasser bei Kurzfristigem Starten so ca. 2V und bei Dauerdrehem 0V am Anlasser...seltsam? Wechselstrom?

Am Stecker, der Strom für die CDI liefern soll messe ich per Wechselstrom: 56 - 60V.

Dann wieder:

Pickup gerade erst festgeschraubt, dann Zündfunke bekommen. Er lief ohne Probleme. Dann kurz ausgeschaltet und 15sec später ging er nicht mehr an. Ich maß die Kontakte wieder durch: 2V , 60V

Er ging anschließend auch wieder an. Schließlich setzte ich den Sitz wieder auf den Roller und danach ging er wieder nicht mehr an.

Ich weiß wirklich nicht, was ich noch tun kann.

Den Stecker steckte ich wieder auf den Seitenständer, dieser schaltete auch ab und wieder an.

Achso:
Von !beiden! Zündspulenstecker bis zur Zündkerzen Anode messe ich 7,3KOhm. Ist das okay, dass ich von beiden Zündspulenkontakten einen Widerstand bis zum Zündkerzenstecker messe?


Was kann das noch sein?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »CyberCrash« (15. September 2010, 21:28)


Racing Planet Onlineshop