Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Scootertuningpage24 - Rollertuning Forum und Community. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

plasticsound

unregistriert

1

Mittwoch, 3. November 2010, 21:48

Rex RS 450 Probleme mit Elektrik

hallo zusammen!

habe ein echt kompliziertes prob mit der elektrik am etwas älteren (ca 7000km gelaufen) rex 450 meiner freundin.
muss dazu sagen, das ich elektriker bin, und selbst nicht wirklich weiter weiss, da ich mich mit fahrzeugelektrik nicht wirklich auskenne.

also: es fing damit an das ich den blinkerschalter gewechselt hatte (weiss nicht ob das relevant ist, aber kurz danach fingen die probleme an). der schalter rastete nicht mehr ein, daher schnell gebrauchten, baugleichen besorgt... eingebaut, funktionierte.

2 tage später sind vorne und hinten die glühlampen durchgebrannt. ich mit dem messgerät und schaltplan geschaut: es lagen plötzlich nur noch knapp 3 volt am lichtschalter an. überall sonst ne leerlaufspannung von knapp 14v - sollte ok sein. um es erstmal wieder ans laufen zu bekommen hab ich am stecker einen anderen plus pol genommen, und auf den gelegt, wo vorher nur 3v anlagen, und den anderen erstmal blind gelassen.

am nächsten tag die glühlampen getauscht; alles ging wieder.

einen tag später sprang er mit dem e-starter nicht mehr an. nach einmal kicken sofort.
als sie dann damit fuhr (abblendlocht eingeschatet) und blinkend (blinkerrelais schaltete auch extrem langsam) in eine kurve fuhr, ging der blinker nicht mehr, sobald sie die bremse drückte.

dann am nächsten tag rief mich meine freundin an, und sagte der roller würde nicht mehr anspringen. zum glück bekam ein kollege da ding mit kickstarter wieder an. ging auch alles, nur die blinkerproblematik war die gleiche.
dann abends geschaut: licht ging nicht, batterie kpl. leer, und wenn ich den blinker betätigt habe, schaltete das blinkrelais extrem schnell, aber nix leuchtete. wenn man dann das licht anschaltete und die bremse drückte wurde das vorderlicht ganz dunkel, da die bremsleuchte den saft genommen hat.
ich dachte: klarer fall; gleichrichter im eimer. also neuen bestellt, und sicherheitshalber noch ein neues blinkrelais...

heute sind die teile gekommen; gleichrichter eingebaut, und roller angekickt, da batterie ja leer. altes blinkrelais machte keinen mucks mehr, also neues eingebaut. neues machte auch keinen mucks. erst wenn ich das licht ausgeschaltet habe hat es ganz unregelmäßig geschaltet, aber kein blinker geleuchtet. glühlampen vom blinker sind ok. licht ging aber etwas dunkel...

dann viel mir auf, das das blinkrelais einmal schaltet und etwas brummt, sobald man den lichtschalter auf standlicht schaltet, und gleichzeitig geht die bremsleuchte an!!! wenn man ihn hin und her schaltet hört man immer das blinkrelais anziehen, und hinten wirds immer hell und dunkel...

also wieder messgerät geholt, vorsichtshalber den plus, den ich wie oben beschrieben umgeklemmt hatte wieder ori geklemmt und gemessen: an der batterie kommt eine ladespannung von grade mal 7v an, bei abgeklemmter batterie. am blikrelais liegt eine spannung von ca 6v dauerhaft an.

so, das ist mein problem. (wenn das mal kein problem ist....)

ich wäre für eure hilfe echt dankbar, denn ich hab immer nur abends ne stunde zeit zu schrauben, und kann somit nicht jedes käbelchen einzeln überprüfen, zumal ich mir die ulkigen fehler echt nicht erklären kann. und meine freundin brauch den roller dringend wieder.

ich weiss auch echt nicht, wo der wurm drin sitzen könnte. evtl der gebrauchte blinkerschalter anders gepolt? obwohl ori und optisch gleich? leider habe ich den alten auf die schnelle nicht mehr gefunden, da gerade umgezogen und chaos zuhause...

und wenn, warum dann nur 7 volt???? lichtmaschine im eimer? aber er läuft ja... zündfunke ist also da.

ich will auch ungern die halbe elektrik neu bestellen ohne zu wissen, ob ich alles brauche. dafür hab ich leider nicht die kohle...

ich bin echt für jeden tipp dankbar!!!!! bitte schreibt, auch jede kleine idee kann mir weiter helfen!

lieben gruß,

chris

Kroymans

unregistriert

2

Mittwoch, 3. November 2010, 21:52


plasticsound

unregistriert

3

Mittwoch, 3. November 2010, 21:55

sorry,

ich hatte den elektrikbereich gesucht, aber nicht gefunden. wohl blind gewesen... :rolleyes:

2t-schrauber

unregistriert

4

Mittwoch, 3. November 2010, 22:33

Hallo erst einmal,

nun die stromversorgung und die Zündungsanlage sind getrennte spulen.
So wie du das beschreibst dürfte es an der Lima liegen wenn du nur auf etwa 7 volt kommst.
Schau mal hinten rechts unter die verkleidung, ( ggf.muß das Helmfach ausgebaut werden ) hier ist ein kabelbäumchen mit einem mehrfachstecker und zwei einzelnen kabeln.
Mess mal am mehrfachstecker gelb gegen masse wenn der motor läuft wenn hier auch nur 7 volt kommen steck mal kurz den stecker ab und mess noch einmal.
Wenn du abgesteckt nicht auf 12-14 V kommst ist es die Lima.
Sollte nur im abgesteckten zustand 12-14V kommen und eingesteckt nur noch 7 stimmt was am regler, oder im kabelbaum nicht.
Was auch wichtig wäre, das du alle steckverbindungen überprüfst.
Denn schlechter kontakt kann auch zu verlusten führen wie du sicherlich selbst weist.
Du kannst als weiteres vorne Oben die verkleidung demontieren und mal nach 1-2 heizwiderständen schauen, diese könnten auch fehlerhaft sein. Den wert von den Bauteilen kann ich dir nicht sagen, doch die können zum test auch mal abgesteckt werden, aber achtung die könnten gut warm sein!
Diese dienen in erster linie dazu überspannungen abzufangen und sind auch nicht in allen Rollern verbaut. Die Rex Modellreihe hat es meist immer, andere optisch baugleiche Roller nicht immer!

Nun ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen, gib uns bitte bescheid ob du weiterkommst oder noch was unklar ist.

plasticsound

unregistriert

5

Mittwoch, 3. November 2010, 22:44

danke für die tipps!!! werd ich ausprobieren!

aber die sache mit dem lichtschalter könnte auch was damit zu tun haben?? ich mein das das bremslicht angeht, usw.?

2t-schrauber

unregistriert

6

Mittwoch, 3. November 2010, 23:04

nun ausgeschlossen will ich nicht sagen, aber es ist eher unwarscheinlich.
Denn auch wenn du den kombischalter absteckst und fährst wird die batterie geladen, und es sind 12V nennspannung vorhanden bei laufendem Motor.
Also Messe mal den lima -ausgang hinten den mehrfachstcker,dann denke ich wissen wir mehr bzw vorne die wderstände. Ich denke eines davon wird aufschluß bringen.
Wenn du je die lima erneuern mußt, benötigst du auch einen Pohlradabzieher um das Pohlrad zu demontieren.
Denk bitte daran in dem fall sonst kommst du nicht weiter bei der demontage.

Ich bin morgen abend wieder online, wenn du noch fragen hast schreib einfach ;) .

7

Donnerstag, 4. November 2010, 06:21

@plasticsound

Hi,
so wie du das beschreibst hört es sich an als hättest ein großes Masseproblem. Überprüfe alle Kabel auf richtigen Kontakt am Rahmen. Was du noch machen solltest ist alle Steckverbindungen reinigen und Polfett drauf machen. Der Roller ist doch mit 7000 Km nicht viel gelaufen, schau mal bei meinem der hat fast 48000 Km.

plasticsound

unregistriert

8

Donnerstag, 4. November 2010, 22:46

juhuuuuu!!!!!! er schnurrt wieder!!!

danke danke danke!!!!

ihr habt mir beide super geholfen! also: @2-t schrauber: ich hab an dem stecker gemessen, wo du sagtest. da waren es sogar nur 3v. wenn ich den stecker abgezogen hab, hab ich ihn aber nicht mehr anbekommen.

@hsrkk: um deinen rat zu befolgen, und nicht direkt ne neue lima zu bestellen, hab ich jeden (wirklich jeden verdammten auch noch so winzigen) stecker gereinigt und schön mit polfett eingepinselt.

die beiden widerstände under der frontverkleidung hab ich einfach auch abgeklemmt.

dann: siehe da, alles funzte wieder! licht, blinker (auch mit dem alten blinkrelais), und auch die batt wurde wieder geladen; ladespannung genau 12,7v. betriebsspannung an den verbrauchern 13-14v.
die komischen probs mit dem lichtwahlschalter waren auch nicht mehr da.

ob der wandler/gleichrichter jetzt wirklich kaputt war, kann ich euch leider nicht sagen, ich hatte keinen bock mehr, den alten wieder aus dem müll zu fischen... :D

also nochmal: vielen, vielen dank an euch beide, und auch an das forum! habt mir wieder mal geholfen!!! :thumbsup:

und auch ein danke mit freudenschrei von meiner freundin!

PROBLEM GELÖST!!!

Racing Planet Onlineshop