Sie sind nicht angemeldet.

Renneule

unregistriert

1

Donnerstag, 18. Juni 2015, 02:04

Umrüsten von Bilux-Kugellampe (2 x 35/35 Watt) auf H4 Halogen-Lampen (55/60 Watt).

Zur Verbesserung des Fahrlichtes habe ich meine originalen Hauptscheinwerfer gegen
einen Motorrad-Hauptscheinwerfer getauscht. Dazu habe ich die Frontverkleidung im Bereich des ehemaligen Schweinwerfergehäuses umgestaltet und einen H4-Hauptscheinwerfer eingebaut.
Zur Gewährleistung eines optimalen Lampenstroms wurde eine Relaisschaltung eingesetzt. Das bedeutet, dass der Lampenstrom nicht mehr über Schalter und Abzweigungen geführt wird sondern über eine Relaisschaltung direkt von der Batterie zu den Glühfäden des Abblend- und Fernlichtes. Zur weiteren Einsparung von Lampenstrom wurden das Schluss- und Bremslicht, die Blinker und die Kontrollleuchten
auf LED Lampen umgestellt. Desweiteren wurden Tagfahrleuchten (8 Watt) angebaut, die den Energieverbrauch weiter verringern und den Ladestrom zur Batterie verbessert.
Vorteil: Man muss bei Tageslicht nicht mehr mit Abblendlicht fahren.

Es ist jetzt keine „Funzel“ mehr sondern Licht, welches die Fahrbahn vor dem Roller sehr gut ausleuchtet. Hier geht es nicht nur um gesehen zu werden, sondern um selbst besser sehen zu können.

Wer sich für diesen Umbau interessiert und Infos zu der elektrischen Schaltung benötigt, dem kann ich in einer PDF- Datei die notwendigen Hinweise geben.

Zum Nachbau, der auch in abgewandelter Form auf andere Frontverkleidung angewendet werden kann, wünsche ich viel Spaß und gutes Gelingen.
Verfasst von "Renneule"
»Renneule« hat folgende Bilder angehängt:
  • Neu geg. Alt.jpg
  • Unter der Haube.jpg
  • Seite von links.jpg
  • Vorderansicht.jpg
»Renneule« hat folgende Datei angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renneule« (18. Juni 2015, 02:04) aus folgendem Grund: Bilder hinzugefügt!
Grund: Bilder hinzugefügt!


2

Donnerstag, 18. Juni 2015, 17:56

Hi Renneule,

das ist ein wirklich gelungener Umbau, mit einer sehr guten Verarbeitung.
Mich interessiert diese Ausführung und ich hätte gern Infos zu der elektrischen Schaltung.

beste Grüße

3

Freitag, 19. Juni 2015, 06:47

Feine Arbeit -Respekt !!

Renneule

unregistriert

4

Freitag, 19. Juni 2015, 09:12

Hallo Interessenten,

freut mich sehr das es euch gefällt. Ich werde noch heute meinen Beitrag für die von mir angekündigten PDF-Dateien ergänzen. Dann kann jeder, der daran interessiert ist sich näher mit meinen Projekt zu beschäftigen, mehr Hintergrundinformationen erhalten.

Freundlichst Peter (Renneule)

Habe soeben zum Thema den Teil 1 der PDF Datei in meinen Beitrag hinzugefügt. Da nur 5 Dateianhänge erlaubt sind weiß ich nicht, ob dies auch angekommen ist!
Hier noch ein Versuch, die Dateien an den Mann zu bringen:
»Renneule« hat folgende Dateien angehängt:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Renneule« (19. Juni 2015, 09:12)


5

Montag, 22. Juni 2015, 08:14

Besten Dank und immer gute Fahrt.

2t-schrauber

unregistriert

6

Mittwoch, 1. Juli 2015, 18:32

Hallo Renneule,

das ist ein Optisch und Technisch gelungener UMBAU!!!
Gratulation an Dich!
ich finde es einfach klasse das es Doch noch Leute wie Dich gibt die zwei rechte hände haben und dann auch die Umsetzung richtig hinbekommen.
So etwas ist nicht alltäglich.

Dein schaltplan hab ich eben nicht angeschaut, da ich davon ausgehe wie Du schreibst ist es Verdrahtet.

Saubere Sache und gutes Licht sind der Lohn, dann fehlt nur noch allseits gute Fahrt auf allen deinen Strecken.

So noch eine kleine zusatzinfo für alle die so etwas Planen oder auch so klasse umsetzten wollen und können wie Renneule ( Flutlichteule wäre angemessener, kleiner scherz von mir )


das man nicht nur eine LED reinbaut und alles gut ist im bezug auf die Stvzo gesehen.

Bei der LED technik muß man im Strassenverkehr aufpassen das man nur Bauteile verbaut ( Lampen oder Blinker ) die das E Prüfzeichen haben.

Racing Planet Onlineshop